WELLNESS | 18AUGUST 2017

 

WARUM GESICHTSYOGA

EIN MUSS

FÜR SIE SEIN SOLLTE

BEWEGUNGEN REGEN DEN BLUTKREISLAUF AN UND REDUZIEREN DIE MUSKELANSPANNUNG

Wussten Sie, dass sich in Ihrem Gesicht etwa 43 Muskeln befinden? Da wundert es einen nicht, wenn Sie aufwachen und es sich verspannt anfühlt. „Wenn Sie häufig das Gefühl haben, Ihr Kiefer oder Nacken seien verspannt, kann Gesichtsyoga für Sie genau das Richtige sein“, sagt Helga Hefner, Aveda Managerin bei Professional Skin and Spa Education.

 

Es ist keine Gymnastik erforderlich, nur etwas Bemühung. Die Ergebnisse werden nicht auf sich warten lassen und sind eher wohltuend als aufreibend. Nach dem Aufwachen empfehlen wir die Anwendung von Aveda Skin Care Reiniger und Toner und dann das Auftragen Ihrer Tulasāra™ Renew Morning Creme. Nehmen Sie sich anschließend einen Moment Zeit für Gesichtsyoga, um die Mikrozirkulation zu stimulieren und die Anspannung im Gesicht zu reduzieren. Helga Hefner erläutert, dass die Bewegungen leichter als eine Mini-Massage sein sollten. Sind Sie bereit für eine neue Erfahrung?

 

Ohrenziehen

 


1. Beginnen Sie am Ohrläppchen eines jeden Ohrs, nehmen Sie es zwischen Zeigefinger und Daumen, wobei der Zeigefinger an der Innenseite des Ohrs liegen sollte.
2. Ziehen Sie beide Ohren nach außen und dann nach unten.
3. Ziehen Sie das Ohr ganz leicht nach oben und dann nach außen.
4. Ziehen Sie das ganze Ohr ein- oder zweimal nach oben und dann nach außen.
 

Dann den Kopf nach oben richten (nur, wenn Sie keine Nackenprobleme haben).

 

 

1. Richten Sie Ihr Kinn zum Himmel und versuchen Sie dabei, die vordere Seite des Halses zu dehnen.
2. Ziehen Sie Ihr Kinn nach vorne, um die Dehnung im vorderen Halsbereich zu vertiefen. Entspannen Sie Ihren Kiefer.
3. Öffnen Sie den Mund so weit wie möglich. Entspannen Sie ihn.
4. Dann verziehen Sie den Mund. Bilden Sie mit den Lippen eine Kussbewegung.


Blähen Sie Ihre Wangen auf.

 

 

1. Legen Sie Zeigefinger und Mittelfinger einer Hand über Ihre Lippen.
2. Drücken Sie Ihre Lippen mit den Fingern nach unten und blähen Sie dabei Ihre Wangen auf. Öffnen Sie dabei Ihre Augen so weit wie möglich.
3. Entspannen Sie Ihre Wangen und atmen Sie einmal tief ein.
4. Wiederholen Sie dies ein oder zwei Mal.

 

Augenzudrücken

 

 

Schließen Sie Ihre Augen und drücken Sie dabei die Augenlider fünf Sekunden leicht aufeinander. Öffnen Sie Ihre Augen und blinzeln Sie fünf Sekunden lang so schnell wie möglich.

 

Bewusste Entspannung mit geschlossenen Augen

 

1. Schließen Sie Ihre Augen und atmen Sie einige Male tief ein.
2. Erleben Sie die neue Energie in Ihrem Gesicht und die verbesserte Durchblutung.
3. Nehmen Sie sich einen Moment lang Zeit, um positive Ziele für den Tag festzulegen.


Finden Sie, dass Sie mit aufgeblähten Wangen merkwürdig aussehen? Es gibt nichts Gesünderes als über sich selbst zu lachen! 

 

 

POSTEN SIE EIN FOTO IHRER BESTEN GESICHTSYOGA-ÜBUNG IN UNSEREM INSTAGRAM-FEED

Und markieren Sie die Hashtags #LivingAveda und #Faceyoga, damit wir Ihre umwerfenden Posen auch sehen können.

 

IHRE MUST-HAVE GESICHTSYOGA-ÜBUNGEN

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink SoftwarePowered By OneLink